Ginzkeyhof

16. Oktober 2014
von wordpressadmin
Kommentare deaktiviert für 15. Sperrzone Gemeindebau. Wohnen im Spekulationsobjekt.

15. Sperrzone Gemeindebau. Wohnen im Spekulationsobjekt.

Der Wiener Gemeindebau war lange Zeit nur österreichische Staatsbürger_innen zugänglich. Eine Regelung der Stadt Wien verwehrte Arbeitsmigrant_innen ohne österreichische Staatsbürgerschaft  den Zugang zum Gemeindebau und damit zu einem Viertel des Wiener Wohnungsmarktes. Anhören Herunterladen Audio Welche Möglichkeiten hatten also Arbeitsmigrant_innen, … Weiterlesen

Oberster Gerichtshof

16. Oktober 2014
von wordpressadmin
Kommentare deaktiviert für 16. „Ein Türke und ein Kroate verklagen die Republik.“ Über das Kandidaturverbot bei Betriebsrats- und Arbeiterkammerwahlen

16. „Ein Türke und ein Kroate verklagen die Republik.“ Über das Kandidaturverbot bei Betriebsrats- und Arbeiterkammerwahlen

Caroline Grandperret arbeitet 1990 in Wien als Lehrerin in einem Sprachinstitut. Als sie mit den dort herrschenden Arbeitsbedingungen zunehmend unzufrieden wird, rät man ihr bei der Gewerkschaft, einen Betriebsrat zu gründen. Das sei die einzige Möglichkeit, etwas zu bewegen. Ein … Weiterlesen

16. Oktober 2014
von wordpressadmin
Kommentare deaktiviert für 15. Yasak Bölge: Belediye Evleri. Menfaat Dairelerinde Yaşam.

15. Yasak Bölge: Belediye Evleri. Menfaat Dairelerinde Yaşam.

Viyana Belediye evleri uzun süre sadece Avusturyalıların kullanımına açıktı. Viyana Belediyesi, Avusturya vatandaşlığı belgesine sahip olmayan göçmen işçileri belediye evlerinden uzak tuttu, dolayısıyla onları Viyana konut piyasasının dörtte birinden de mahrum barakmış oldu. Dinleyin Yükleyin Audio İşgücü Anlaşması’yla Viyana’ya gelen … Weiterlesen

Oberster Gerichtshof

16. Oktober 2014
von wordpressadmin
Kommentare deaktiviert für 16. “Bir Türk ve Hırvat devleti mahkemeye veriyor.” İşçi Temsilciliği ve Avusturya İşçi Odası seçimlerindeki adaylık yasağına dair

16. “Bir Türk ve Hırvat devleti mahkemeye veriyor.” İşçi Temsilciliği ve Avusturya İşçi Odası seçimlerindeki adaylık yasağına dair

Caroline Grandperret 1990 yılında Viyana`da özel bir dil okulunda öğretmen olarak çalışıyor. Her gecen gün çalışma koşulları ile ilgili memnuniyetsizliği daha da artan Grandperret, bu konuda yardım almak için sendikaya başvuruyor. Sendikanın özel çalışanlarla  ilgili bölümü ona bir işçi temsilciliği … Weiterlesen

36-TagGehoergaenge2013_klein

11. September 2013
von wordpressadmin
Kommentare deaktiviert für 1. „Fremd“ per Geburt. Wie das österreichische Staatsbürgerschaftsrecht Ausschluss produziert

1. „Fremd“ per Geburt. Wie das österreichische Staatsbürgerschaftsrecht Ausschluss produziert

36 Kinder kommen in Österreich jeden Tag zur Welt, denen etwas Wichtiges für ihr Leben in Österreich fehlt: die österreichische Staatsbürgerschaft. Damit wird durchschnittlich eines von sechs Babys in Österreich als sogenannter „Fremder“ oder „Fremde“ geboren. Der Grund liegt im … Weiterlesen

Polizei-Anhaltezentrum

11. September 2013
von wordpressadmin
Kommentare deaktiviert für 2. „No border! No nation! Stop deportation!“ Zivilcourage und Aktivismus gegen Abschiebungen

2. „No border! No nation! Stop deportation!“ Zivilcourage und Aktivismus gegen Abschiebungen

Das Polizeianhaltezentrum an der Roßauer Lände steht wie kaum ein anderer Ort für die Macht des Staates über das Leben von AsylwerberInnen und Flüchtlingen in Österreich. Flüchtlinge, denen eine Abschiebung droht, werden hier in Schubhaft gehalten. Das PAZ ist aber … Weiterlesen

ÖGB Beruhigungspille©Gehoergaenge2013

11. September 2013
von wordpressadmin
Kommentare deaktiviert für 3. Schöne neue Arbeitswelt – Über den Kampf um das Recht auf soziale und existentielle Absicherung

3. Schöne neue Arbeitswelt – Über den Kampf um das Recht auf soziale und existentielle Absicherung

In der ehemaligen ÖGB-Zentrale wurde österreichische Geschichte geschrieben: Die Geschichte der Sozialpartnerschaft, einem Erfolgskonzept der Nachkriegszeit. Hier haben sich Vertreter der Gewerkschaften getroffen und sich für die Rechte von Arbeitnehmer_innen stark gemacht. Doch die Herausforderungen, mit denen der Österreichische Gewerkschaftsbund (ÖGB) heute konfrontiert … Weiterlesen

GEHÖRGÄNGE

11. September 2013
von wordpressadmin
Kommentare deaktiviert für 4. Wahlrecht für alle! Politische Teilhabe und Staatsbürger_innenschaft

4. Wahlrecht für alle! Politische Teilhabe und Staatsbürger_innenschaft

Wussten Sie, dass in Österreich eine Million Menschen leben, die nicht wählen dürfen? In Wien ist es sogar jede fünfte Person. Drittstaatsangehörige sind sogar auf Bezirksebene von der politischen Mitbestimmung ausgeschlossen. Das könnte aber längst nicht mehr so sein, hätte der … Weiterlesen

Pankahyttn

11. September 2013
von Gerd Valchars
Kommentare deaktiviert für 5. „Alles für alle!“ Von Hausbesetzungen, Punks und dem Recht auf günstigen und selbstbestimmten Wohnraum

5. „Alles für alle!“ Von Hausbesetzungen, Punks und dem Recht auf günstigen und selbstbestimmten Wohnraum

Transparente an der Fassade, ein bunt gestalteter Eingangsbereich, Jiaugulan-Pflanzen im Innenhof und eine Veranstaltungshalle – so präsentiert sich das Haus seinen Besuchern und Besucherinnen. Das ehemals besetze Haus in der Johnstraße 45 bietet nun einem  selbstorganisierten, nicht kommerziellen, Wohn-, Kultur- … Weiterlesen

SAMSUNG CAMERA PICTURES

11. September 2013
von wordpressadmin
Kommentare deaktiviert für 6. „Weiter streiken!“ 700 Wiener Textilarbeiterinnen kämpfen für bessere Arbeitsbedingungen

6. „Weiter streiken!“ 700 Wiener Textilarbeiterinnen kämpfen für bessere Arbeitsbedingungen

Das Gebäude Gumpendorfer Straße 135 wurde 1893 als Bleicherei der Firma Heller und Sohn errichtet. Gegenüber, auf Nummer 145, ist der eigentliche Firmensitz. Er ist auch Schauplatz einer Geschichte, die mit der 17 jährigen Textilarbeiterin Amalie Ryba beginnt. Anhören – … Weiterlesen

SAMSUNG CAMERA PICTURES

11. September 2013
von wordpressadmin
Kommentare deaktiviert für 7. Geplante Ungemütlichkeit. Soziale Ausgrenzung und Disziplinierung durch Stadtmöblierung

7. Geplante Ungemütlichkeit. Soziale Ausgrenzung und Disziplinierung durch Stadtmöblierung

Im Eingangsbereich zum Kaufhaus Gerngross ist künstliches Vogelgezwitscher von Band zu hören. Seit der Renovierung vor ein paar Jahren läuft das Vogelgezwitscher während der Öffnungszeiten dort in Endlosschleife. Früher war der Aufgang direkt von der U-Bahn ein beliebter Treffpunkt für … Weiterlesen

Gehoergaenge©Gehoergaenge2013

11. September 2013
von Gerd Valchars
Kommentare deaktiviert für 8. „Ich will nicht betteln, aber dürfen muss ich.“ Das Recht, andere um Hilfe zu bitten

8. „Ich will nicht betteln, aber dürfen muss ich.“ Das Recht, andere um Hilfe zu bitten

In Städten treffen Reiche, Arme und Menschen aus der Mittelschicht aufeinander. Unterschiede machen Urbanität aus und der öffentliche Raum soll allen gleichermaßen zur Verfügung stehen. Das erzeugt aber auch Spannungen: An Orten wie der Mariahilfer Straße oder dem Alten AKH, … Weiterlesen